DSCN0964
DSCN1000
DSCN1219
Heuernte2
IMG 1041
IMG 1045
IMG 1050
IMG 1091
IMG 1230
IMG 1710-
IMG 1721
IMG 1737
IMG 2803
IMG 2847
IMG 3305
IMG 3377
IMG 3449
IMG 4858
IMG 4863
IMG 4900
IMG 4969
IMG 4973
IMG 5492
IMG 5571
IMG 8234

Neuigkeiten von der Mühle

DANKE!

Die Leistungsschau war ein voller Erfolg! NHT bedankt sich auch auf diesem Wege bei allen Interessierten, die den Weg zu unserem Stand oder zu unseren Vorführungen im Schauring gefunden haben. Wir sind überwältigt und bestärkt von dem riesigen Zuspruch!

NHT bei der Niederlausitzer Leistungsschau 2015

In diesem Jahr wird NHT - Natural Horse Therapy - auf der Niederlausitzer Leistungsschau in Luckau vertreten sein. Am 25. und 26.04.2015, jeweils von 10 bis 18 Uhr könnt ihr uns an unserem Stand auf dem Tierschaugelände besuchen. Dort informieren wir euch gerne über unsere Arbeit mit der Horizontaltherapie und auf dem Gebiet des Pferdetrainings mit Equikinetic und Dualaktivierung. Auch werden wir viele Produkte von cdVet dabeihaben, die ihr direkt vor Ort käuflich erwerben könnt. Wir freuen uns auf euch!!!

Bye bye Luna

Am 31.01.2015 zog Luna in ihr neues Zuhause. Nach zwei Monaten Beritt, vor allem mit regelmäßiger Arbeit in der Equikinetic verließ uns Luna als grundsolide ausgebildetes Freizeitpferd. Wir wünschen Luna und ihrer neuen Besitzerin alles Gute und eine tolle gemeinsame Zeit und freuen uns, dass sich die beiden gefunden haben. Vermissen werden wir Luna hier dennoch...

Bill zieht ein

"Bill" ist ein Irish Cob Hengst, der nach seinem Verkauf aus Deutschland nach mehreren Stationen in Österreich landete. Als er dort ankam ging es ihm schon sehr schlecht. Er war abgemagert und hustete stark. Seine neue Besitzerin tat alles, was sie konnte, aber als er in eine Klinik zur Lungenspülung sollte, startete sie einen Hilferuf und wir reagierten prompt.

Am Abend des 05.10.2014 zog "Bill" bei uns ein. Er wird vorerst für sechs Wochen bei uns bleiben. In der Zeit werden wir wieder etwas Fleisch und Muskeln an seine Rippen bringen und natürlich seinem Husten mit der Stromtherapie zu Leibe rücken. Unsere Stuten jedenfalls haben sich schon bei "Bills" Ankunft sehr über den neuen Nachbarn gefreut...

Workshop Equikinetic bei euch auf dem Hof - effektives Wintertraining!

Das Longierprogramm Equikinetic von Michael Geitner ist ein effektives Training - besonders für die kalte und nasse Jahreszeit. Bei Interesse kommt Saskia Rönspies, lizensierte Equikinetic-Trainerin, gerne für einen Workshop zu euch auf den Hof - auch im Winter!

Ab 5 aktiven Teilnehmern ist ein Kurs bei euch möglich.

In diesem Jahr sind noch Termine frei, also bei Interesse am besten gleich anfragen und einen Kurstermin vereinbaren!

Damit eure Pferde auch im Winter noch effektiver trainiert und gefordert werden können!

Absage

Aufgrund des schlechten Wetters müssen wir den Dualaktivierungskurs am 27.09.2014 leider absagen.

Workshop gerittene Dualaktivierung am 27.09.2014 von 10 bis 17 Uhr

Nach dem Erfolg des Equikinetic-Kurse am 30.08.2014, möchten wir euch an dieser Stelle schon das nächste Event ankündigen.

Am 27.09.2014 von 10 bis 17 Uhr wird Saskia Rönspies hier auf der Andreasmühle einen Tagesworkshop zum Thema Dualaktivierung Schwerpunkt Reiten abhalten. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 69 € für die Teilnahme mit Leihpferd oder (eigenem) Gastpferd und 20 € für Zuschauer.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort unter www.nht.de oder telefonisch gerne entgegen. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und einen weiteren spannenden und lehrreichen Kurstag!

tl_files/theme/News/dualaktivierung flyer wb(1)(1).jpg

Workshop Equikinetic am 30.08.2014

tl_files/theme/News/IMG_5975.JPG

Im August 2014 hat sich Saskia zur Equikinetic-Trainerin fortbilden lassen. Da lag es natürlich nahe, gleich einen entsprechenden Kurs abzuhalten.

Am 30.08.2014 fanden sich vier aktive Teilnehmer und rund 15 interessierte Zuschauer ein, die sich bei herrlichem Sonnenschein in die Geheimnisse der Equikinetic einführen ließen. Gleich zu Beginn wurden die aktiven Teilnehmer ins kalte Wasser einer praktischen Einheit des Longierens nach dem Prinzip des isokinetischen Intervalltrainings geworfen, aber sowohl Pferde, als auch Menschen meisterten ihre Aufgabe hervorragend. Natürlich kamen schon viele Fragen auf. Saskia nahm sich Zeit für jeden einzelnen, stand den aktiven Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite und beantwortete alle Fragen. Die anschließende Mittagspause wurde für angeregte Diskussionen und ausführlichere Fragestellungen genutzt. Nach dem reichhaltigen Mittagessen erklärte Saskia in der Theorieeinheit, was eigentlich die Hintergründe dessen sind, was am Vormuittag bereits praktisch erprobt worden war. Im Anschluss an die theoretische Einheit, gingen die aktiven Teilnehmern nun bestens mit Hintergrundwissen versorgt wieder in den Longierzirkel und bei allen Teilnehmern zeigte sich nun eine deutliche Verbesserung in der praktischen Umsetzung des Themas.

Den Abschluss des Tages bildete eine kurze Einführung in die Horizontaltherapie durch Susan. Am Ende fuhren alle begeistert und mit neuen Erkenntnissen nach Hause. Auch wir von NHT haben den Kurstag sehr genossen, bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Workshop.

 

Tageskurs "Equikinetic" am 30.08.2014

Saskia Rönspies hält am Samstag, 30.08.2014 einen Kurs von 10- 17h über die Equikinetic.

Die von Michael Geitner entwickelte Equikinetic ist ein einfaches, intensives und hocheffizientes Longierprogramm nach dem Prinzip des isokinetischen Intervalltrainings.

Es eignet sich für Pferde jeden Alters, jeder Reitweise und jeden Ausbildungsstandes. Auch für Rehapferde ist das Programm optimal. Die Equikinetic fordert einen effektiven Muskelaufbau innerhalb kurzer Zeit mit wenig Aufwand. Positive Veränderungen sind schon nach kurzer Zeit sichtbar.

Anmeldung unter: www.nht.de

Equikinetic

 

"Pferdegeschichten" in Langengrassau

Am 23.08.2014 waren wir zu Gast bei "Pferdegeschichten" in Langengrassau, veranstaltet vom Verein Ardanwen. Wir waren mit zwei Programmpunkten vertreten. Zuerst stellten wir die Equikinetic und die Horizontaltherapie vor. Nachdem wir unsere Irish Cobs auch im Rasseschaubild präsentiert hatten, traten wir dann noch einmal mit ihnen auf, zeigten Zirkuslektionen, Seitengänge vom Boden und Freiarbeit sowie einen eindrucksvollen Galopp vom Sattel. Es war ein gelungener Tag und unsere beiden Damen meisterten ihren Auftritt als Showpferde ganz hervorragend, nachdem sie ihre anfängliche Nervosität erst einmal abgelegt hatten.

tl_files/theme/News/10486207_619319411522351_6794419695765367880_n.jpg

 

Nur Fliegen ist schöner!

Luckau und Umgebung von oben- für uns eine tolle Abwechslung, um mal den Kopf freizubekommen. Leider fliegen wir viel zu selten. Aber wenn wir es dann doch mal wieder schaffen, geniessen wir jede Minute. Gern bieten wir auch Rundflüge für Jedermann an, denn so ein Flug ist immer wieder ein Erlebnis!

tl_files/theme/News/Website.jpg

 

Positionsarbeit ist nicht nur was für Erwachsene...

... auch die Kleinen profitieren davon. Schult es nicht nur Selbstvertrauen und Teamwork, so unterstützt es auch Motorik, Gestik und Koordination. Und das ist nicht nur für Kinder interessant. Auch die Erwachsenen waren überrascht, wie intensiv man sich auf den Partner Pferd einlassen muß, um gemeinsam einen Parcour bewältigen zu können. Konsequenz, Einfühlungsvermögen und Kooperationsbereitschaft waren genauso wichtig wie Teamfähigkeit, Konzentration und genaue Körpersprache. Groß und Klein waren begeistert bei der Sache und hatten sowohl Spaß, als auch einen tollen Lerneffekt!

tl_files/theme/News/Jost Perle.jpg tl_files/theme/News/Lotta Perle.jpg tl_files/theme/News/Jost Luna.jpg

 

Susan Grafinger auf der Equitana - Open Air in Neuss

Vom 13.- 15. Juni fand in Neuss die Equitana Open Air statt. Durch ein schlimmes Unwetter stand die Veranstaltung sogar auf der Kippe, da ein Großteil der Zelte weggeflogen und zerstört war. Die Schäden waren auch Tage danach in der Umgebung erkennbar, da ganze Alleen enthauptet wurden.

Die Messe an sich war jedoch ein sehr großer Erfolg. Wir hatten mit 4 Mann (Frauen) so viel zu tun, das einige Kunden sogar bis zu 1,5h auf eine Beratung warteten. Vielen Dank noch für die Geduld! Das Umdenken findet definitiv statt und es ist immer wieder toll zu sehen, wie tiefgründig sich der moderne Pferdebesitzer heutzutage  informiert. Weiter so!

tl_files/theme/News/neu.jpg

 

Heuernte

In diesem Jahr gingen wir mal wieder ins Heu. Pünktlich zu Pfingsten hielt der Wettergott, was er versprach. Eine Woche lang war mähen, wenden und letztendlich auch pressen angesagt. Leider machte jedoch die Presse auf den letzten Metern schlapp, so dass wir auf Hilfe angewiesen waren. Der Schaden war sehr umfangreich, was zusätzliche Kosten bedeutete. Dann folgte nachts auch noch ein Sturzregen und wir mußten die kleinen Bunde wieder Tage lang drehen und wenden. Waren die Flächen zwar nicht gerade klein, reichen sie allerdings doch nur für ca. 1 Monat Heu bei 7 Pferden.

Alles in allem viel Arbeit, viele blaue Flecken und viel Kraft für dann doch zu wenig Futter...

Heuernte Heuernte 2014 tl_files/theme/News/Heuernte2.jpg

 

Unser Neuer ist da!

Eigentlich wollten wir den Bestand verkleinern, aber 1. kommts anders und 2. als man denkt :-)

Am 15. März kem Benny zu uns auf den Hof. Ein Traum von einem Irish Cob! Um die 20 Jahre alt und gefahren, allerdings mit Husten. Das war auch der Grund, weshalb er eigentlich erlöst werden sollte. Der Besitzer hing doch sehr an ihm- wollte ihm aber diese Qual nicht mehr antun. Nun steht er bei uns- wurde ein paar Male mit Strom behandelt und wird jetzt gefahren. Fazit: der Schnodder läuft, das Pferd hustet nicht mehr und wir sind alle sehr glücklich, ihm noch ein paar tolle Jahre ermöglichen zu können.

Gern können nun Kutschfahrten mit ihm durch Wald und Flur gemacht werden :-)

tl_files/theme/News/10339565_10203988660460708_4946203985059450761_n.jpg  tl_files/theme/News/10505279_10203988661300729_6874885503131926960_n.jpg  tl_files/theme/News/1924341_10203988661020722_3865690839151393335_n.jpg  tl_files/theme/News/IMG_5676.jpg

 

Ein Therapiepferd zieht ein...

Perle, unser Therapiepferd aus der Nähe Potsdams, war im März und April zur Behandlung bei uns. Da sie schon seit vielen Jahren unter Husten leidet, hat es auch entsprechende Zeit gedauert, bis wir den Schleim lösen konnten. Die Krankheit spiegelte sich auch in ihrem Allgemeinbefinden wieder. Anfangs matt, müde und teilweise sogar teilnahmslos erzielten wir große Verbesserungen und Perle wurde wieder richtig fit und lebensfroh. Nach kurzer Zeit im eigenen Stall stellte sich allerdings heraus, das der Platz bei uns Optimalbedingungen für solch ein angeschlagenes Pferd bietet. So zog sie im Mai endgültig zu uns.

Wir halten ihren guten Zustand durch 2-4 Stromanwendungen pro Woche, Offenstallhaltung und Bewegung. So laufen bereits die Vorbereitungen und demnächst wird auch sie im Sulky gefahren. Bewegung ist das A und O. Und das mit 19 Lenzen :-)

Perle

 

Kein Mühlentag in diesem Jahr...

Leider ist es uns aufgrund der Baumaßnahmen in der alten Schule nicht möglich, unseren Hof zum diesjährigen Mühlentag am Pfingstmontag zu öffnen. Erfordert doch so eine Veranstaltung nach dem Erfolg vom letzten Jahr einige Vorbereitungszeit, denn 1400 Gäste im Vorjahr hatten viel geboten bekommen. Wir arbeiten nun daran im nächsten Jahr wieder Haus und Hof öffnen zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis!

 

Unschöne Momente

Der Januar ist meist der gruseligste Monat im Jahr. Warum? Es sterben die meisten Leute kurz nach dem Jahreswechsel. Ausgelaugt von der langen Dunkelheit und depressiven Stimmung durch feucht-kalte und diesige Tage treten einige Seelen die letzte Wanderung an. So traf es in diesem Jahr nicht nur einen guten Geschäftsfreund, der mit 62 Jahren unvorhersehbar auf einer Messe einem Herinfarkt erlag, sondern auch die eigene Familie. Trotz des Wissens, das es hier eine Erlösung nach schwerer Krankheit war, bleibt doch eine große Lücke eines geliebten Menschens, der immer da war. Realität und Emotionen- in diesem Fall eine schwere Kombination.

tl_files/theme/News/Grab.jpg

 

Wo bleibt der Winter?

Alle warten auf die große Kälte... aber selbst Weihnachten und Silvester war es verhältnismäßig viel zu warm. Der obligatorische Weihnachtsausritt fand zwar ohne Schnee- aber dafür auch ohne eiskalte Hände und Füße statt. Und noch ein großer Vorteil- der Heuverbrauch ist dank der Temperaturen wesentlich geringer als im letzten Jahr. Auch das Wasserloch fror nicht zu und die Versorgung wurde diesmal durch die Jahreszeit nicht erschwert.

tl_files/theme/News/Foto.JPG

Die Tiere schwitzen und beginnen schon im Januar mit dem Fellwechsel. Verkehrte Welt. Rund um Silvester hatte wir 3 Pferde zu Besuch. Waren die letzten Jahresübergänge mitten im Volk für sie eher eine Tortur, so schauten sie in diesem Jahr von weitem entspannt auf das bunte Spektakel am Himmel.

 

Susan Grafinger auf der Hippoligica in Berlin

Vom 12.-15.12.2013 fand die alljährliche Hippologica auf dem Messegelände des ICC statt. Bei mehr als 22.000 Besuchern hatten wir auch hier wieder viel zu tun. Allerdings stellten wir erneut fest, das die meisten Pferde schlichtweg krank gefüttert werden. Locken doch die gängigen Futtermittelhersteller mit großen Ständen und buntem Marketing ihre potentiellen Kunden. Treffsichere Werbeslogan und spezielle Futter gegen alle Krankheiten werben zusätzlich um die Gunst des verzweifelten Pferdebesitzers, der irgendwann der Gehirnwäsche unterlegen ist. Wir sagen klar: weniger ist mehr!

Eine Grundregel, um im Überangebot Herr der Lage zu werden, ist einfach zu merken: schaut auf das Futter. Findet Ihr "Zusatzstoffe"- lasst die Finger davon. Denn das hat -trotz all der so beworbenen Verbundenheit mit der Natur - mit selbiger rein garnichts mehr zu tun...

tl_files/theme/News/Hippologica 2013.jpg

 

Gefahr durch Stöckchenwerfen nicht unterschätzen

Der übereifrige Border Collie einer guten Bekannten hatte so wenig Geduld beim spielen, das er sich zwischendurch ein Stöckchen holte. Und dieses doch prompt beim rennen in den Rachen rammte, da er es nicht quer, sondern längs im Maul transportierte. Also ab zum Tierazt und klären, ob nicht vielleicht noch Splitter den Weg durch den Hundekörper antraten. Gottseidank aber gab`s Entwarnung. Doch das Loch im Rachen war nicht ohne. Der arme Kerl muß nun ein paar Tage aufpassen, das nicht alles wieder zur Nase rauskommt. Unangenehme Situation. Wir raten deshalb ganz klar- Stöckchen werfen ist nicht zu unterschätzen!

tl_files/theme/News/Sascha1.jpg tl_files/theme/News/Sascha2.jpg tl_files/theme/News/Sascha3.jpg

 

Susan Grafinger auf der Heimtiermesse in Berlin

Vom 01.-03.11.2013 fand die Haus- und Heimtiermesse in Berlin im Velodrom statt. Hier waren wir wieder beratend für alle Fragen, Probleme und Kummerlein rund um Hund, Katze und Nagetier vor Ort. Positiv überrascht war ich über die Anzahl der bereits barfenden Besitzer. Mensch macht sich mittlerweile mehr Gedanken um die Fellnase, als um sich selbst. Allerdings blieben auch hier die Probleme nicht aus, denn zum richtigen Barfen müssen einige Grundregeln beachtet werden. Barfen heißt nicht - reine Fleischfütterung. Der Trend geht aber ganz klar in die richtige Richtung- und an den letzten kleinen Schräubchen kann man immer noch drehen.

tl_files/theme/News/Heimtiermesse.jpg

 

Wintervorbereitungen auf der Mühle

Laut Ansage soll uns ja ein Jahrhundert- Winter beschert werden. Deshalb haben sogar wir schon einige Vorbereitungen getroffen: wir haben alle unsere Wohnhäuser und auch das Bürogebäude dick eingepackt. Die Dämmung war schon deutlich spürbar in den bereits etwas kälteren Nächten. Wir sind sehr zuversichtlich das unsere Anwohner und Mitarbeiter keine kalten Füße bekommen werden.

 

Mein neuer Shop ist online!

Endlich ist es soweit: mein neuer Shop mit all den Produkten, die ich benutze und 100%ig empfehlen kann, ist online. Schaut rein: www.bio-barfen.de

 

Therapiepferd "Morena di Paso" ist in Behandlung

Seit dem 09.09.2013 ist bei uns eine 22-jährige Criollostute zur Behandlung. Die Diagnose war Cushing, COB (RAO) und ein Reheschub von vor 2 Jahren. Im Juli erhielt sie noch 4 Lungenspülungen. Leider verschlechterte sich der Zustand danach weiter. Nach nun erfolgter 4- wöchiger Behandlung kann man vom Husten und der schweren Dämpfigkeit nichts mehr erkennen. Sogar die damals stark ausgeprägte Dampfrinne ist verschwunden. Auch das Cushing hat sich als EMS herausgestellt und wir konnten Prascend mittlerweile erfolgreich absetzen. Allerdings tauchten während der Zeit neue "Altlasten" auf, die wir auch noch versuchen, deutlich zu verbessern. So ist neben den Gallen und dem starken Gelenkeknacken noch eine Hufbeinabsenkung und -rotation aufgrund des Reheschubs deutlich geworden. Wir sind aber auch hier guter Dinge und wer Interesse hat, kann hier den Therapieverlauf nachlesen: zum Tagebuch.

tl_files/theme/News/IMG_3492-1.jpg

 

Vortrag über gesunde Hunde, Katzen- und Pferdeernährung


Am Dienstag, 10.09.2013 um 19h fand in Luckau am Schlossberg ein Vortrag zu dem Thema: "Gesunde Hunde & Katzen dank natürlicher Fütterung" von der Tierärztin Katrin Knecht aus Karlsruhe statt. Sie gab Tipps zur artgerechten Haltung und naturnahen Fütterung und erklärte die Zusammenhänge zwischen falscher Ernährung und den daraus resultierenden Krankheiten.

Am Mittwoch, 11.09.2013 um 19h hielt sie zu dem Thema: "Pferde: Gesund füttern - aber richtig!" einen interessanten Vortrag, der die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ernährungsweisen und Futtermittel erläuterte.

 

Apple hat Eisen!

Da wir nun immer öfter mit Apple unterwegs sind, haben wir uns entschlossen, sie beschlagen zu lassen. Hufschuhe oder Boots waren leider keine Alternative, da das An- und Ausziehen sehr mühselig ist und auch keine passende Größe gefunden werden konnte. Nun klappert sie gut hörbar durch den Waltersdorfer Flur :-)

Eisenanpassung

 

Ausarbeitung von Seminaren und Workshops

Aufgrund großer Nachfrage wird es demnächst unterschiedliche Seminare und Workshops zur optimalen Hunde- und Pferdeernährung geben. Auch Themen wie "Mythos Impfung & Wurmkur- was benötigt man wirklich?", "Die Vitaminlüge- warum synthetische Vitamine krank machen" oder "Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheit" sind in Arbeit. Auch kommt Susi gern direkt auf Hundeplätze oder Reitställe. Schickt uns bei Interesse einfach eine Mail.

 

Neue Website in Bearbeitung

Eine neue Website wird demnächst online gehen. Sie enthält einen Shop, der alle von Susi verwendeten Produkte enthält. So kann man zukünftig auch direkt bei ihr beziehen.

 

Susan Grafinger auf der Islandpferde WM 2013!

Vom 04.08.- 11.08.13 war Susi auf der Islandpferde WM in Berlin als Ernährungsberater für Pferd & Hund am Stand von cd- vet.  Dort stand sie nicht nur bei Fragen rund um allgemeine Krankheiten zur Verfügung, sondern beriet auch über die optimale Ernährung.

tl_files/theme/News/Islandpferde WM.jpg

 

Ab sofort!

Wir bieten ab sofort Rippenbögen, Gelenksknochen oder Jumboknochen als gesunden Knabberspaß oder sinnvollen Zeitvertreib an.

Ihr Hund wird es Ihnen danken!


zum Bestellformular

 

Sortiment erweitert!

Nachdem der eigene Hund an Annaplasmose erkrankt ist, haben wir die Fütterung überdacht, hinterfragt und dann komplett umgestellt. Ihr gehts nun besser als je zuvor. Und da wir 1000%ig von der Rohfleischfütterung überzeugt sind, bieten wir dies auch für alle anderen Interessierten an. Ihr Hund wird davon nur profitieren. Sie denken, Sie füttern bereits hochwertig? Machen Sie den Test :-)  Demnächst werden wir in wöchentlichen Treffen über einzelne Themen informieren.

 

Ernährungsberater Pferd & Hund

Im Juli besuchte Susan Grafinger einen mehrtägigen Kurs zum "Ernährungsberater Hund & Pferd mit Schwerpunkt Krankheitsreduzierung auf Phytotherapiebasis". Dies in Verbindung mit der Wechselstromtherapie (www.naturalhorsetherapy.de) erzielt optimale Ergebnisse selbst bei schwierigen Erkrankungen.

 

Kutschfahrten nun buchbar!

Nach 3- monatiger Einfahrzeit unserer 7-jährigen Stute Apple bieten wir nun auch Kutschfahrten rund um den Waltersdorfer Mühlenbusch an. Lassen Sie die Seele baumeln und schalten mal ab vom Alltagsstress bei klappernden Hufen und wehenden Puschelfüssen.

 

In diesem Jahr kein Catering auf der Haus- und Hofmesse Tosch!

Leider sind wir in diesem Jahr nicht auf der Veranstaltung mit dem Catering vertreten. Wir wünschen der Firma Tosch tolles Wetter, viele Besucher und viel Erfolg.

 

Einstellerplatz frei

Wir bieten noch einen ganzjährigen Offenstallplatz bevorzugt für einen Irish Cob (was aber keinerlei Bedingung ist). Die Nutzung des Reitplatzes mit Drainage und Flutlichtanlage sowie die komplette Heu-/ Grasversorgung ist inklusive. Unsere Pferde bekommen ganzjährig Heu aus Netzen um eine unnötige Staubbelastung zu vermeiden. Momentan haben unsere 4 eigenen Pferde plus einem bereits vorhandenen Einstellerpferd knapp 3,5ha Wiese zur Verfügung. Ein ausgeklügeltes Wegesystem trennt Futter- und Trinkplatz mit ca. 300m voneinander und gewährleistet eine regelmäßige Bewegung. Die Einstreu des Offenstalls ist im Sommer kühler Sand und im Winter Stroh. Die Gebühr beträgt 200,00 EUR/ Monat.

Kauf der Langengrassauer Schule!

Wir haben uns nach langem Überlegen entschlossen, die alte historische Schule in Langengrassau zu erwerben und werden darin teils Büroräume und teils Zimmer für Gäste ausbauen. Die Arbeiten gehen bereits mit Hochdruck voran. Auch die Internetversorgung wird und ist schon teilweise gewährleistet, worüber sich sicherlich auch die Langengrassauer Einwohner freuen. Die Renovierung und die Instandhaltung kommen dem alten Gebäude nur zu gute - worüber sicher auch die Gemeinde recht glücklich sein wird.

 

News Mai/ Juni 2013

Neues Auto auf der Mühle!

Mit dem Twizy von Renault ist ein 100%-iges Elektroauto bei uns eingezogen. Gerade für kurze Fahrten ist der Twizy optimal, denn mit einer vollen Batterie fährt er ca. 85km und hat einen Stromverbrauch von nur ca. 1,20 EUR. Da wir eigentlich täglich mehrfach Fahrten nach Langengrassau oder Luckau haben, ist dies unser Beitrag zum Umweltschutz.

Twizy

Sommerpause am Schloßberg!

Luckau Events geht in die Sommerpause und wir somit mit unserer Cocktailbar auch. Die nächste Veranstaltung für uns ist die Kneipennacht in Luckau am 07.09.2013. Ob wir nach der Pause wieder mit unserer Bar am Berg vertreten sind, wird noch entschieden.

Der Mühlentag war ein voller Erfolg!

Mehr als 1000 Besucher pilgerten am Pfingstmontag zu uns und versuchten ihr Glück am Black Jack Tisch, fieberten bei der Tombola, erholten sich auf einer Kutschenfahrt oder fuhren unser neues Stromauto "Twizy" zur Probe. Viel Sehenswertes und ein unterhaltsames Programm; sowie Live- Musik von Shawue bestimmte in diesem Jahr den Tag. Petrus meinte es auch noch gut und somit konnten wir mit allen Besuchern, Freunden und Bekannten einen tollen Tag erleben.

Ein besonderer Dank geht hiermit an mein Team, das mit 23 Helferlein den Tag zusammen mit uns wuppte :-)
Auf ein Neues vielleicht im nächsten Jahr :-)
schliessen